News

Taufgottesdienst in Gera

09. Juli 2007 14:10 von Andre Thäder | Kategorie: Blindenhörbücherei

Segenswünsche für Iris Quinque durch Andre Thäder

„Licht in dunkler Welt“ ist das Motto der Blindenhörbücherei. Für manchen Hörer geht ein solches Licht auf, wenn sie entdecken, dass Gott ihnen persönlich nah ist und ihr Leben mitgestalten möchte. Christsein bedeutet Hoffnung auf umfassende Heilung bei Christi Wiederkunft und auch Perspektive für ein Leben hier und jetzt.

Das erlebte auch Iris Quinque (43) aus Triptis in Thüringen. Sie war ohne einen Glauben an Gott aufgewachsen, wurde 2003 bei einem Gesundheitskurs des NEWSTART-Zentrums „Die Arche“ in Zislow auf das Angebot der Blindenhörbücherei der STIMME DER HOFFNUNG aufmerksam gemacht. Langsam wuchs Vertrauen in Gott durch eine persönliche Betreuung des damaligen Leiters, Helmut Kraus, sowie des Pastors der örtlichen Adventgemeinde, Michael Schwindt. Sie lernte Bibel und Christsein intensiv kennen. Und entschloss sich nun, selbst aktive Christin zu werden. Dies bekannte sie am 7. Juli durch ihre Taufe in der Adventgemeinde Gera. Dabei folgte sie dem Beispiel auch der ersten Christen und ließ sich als Erwachsene durch Untertauchen taufen. Viele blinde und sehende Freunde begleiteten sie bei diesem Ereignis.

zurück zu Aktuelles